Was gibt es Neues auf Philos-Website?

Sehr verehrte Damen, sehr gehrte Herren,
i
nfolge unüberwindbarer Schwierigkeiten (Mengenproblem) mit unserem Provider können wir leider keine Newsletter mehr an Sie versenden, die ja in aller Regel doch nur in irgend einem Spam-Odner landen und oftmals dort mehr oder weniger unbeachtet und unverstanden versanden. Ersatzweise werden wir Ihnen aus diesem Grunde News auf dieser Seite unter dem Link Neues zugänglich machen. Dadurch haben, Sie und wir, den beiderseitigen, erfreulichen Vorteil, dass Neuigkeiten auf eine weit komfortabelere und anschaulichere Weise serviert und verlinkt werden können wie bisher. Wir werden für die Erweiterungen/Änderungen unter den folgenden Sparten-Überschriften Links zum Anklicken für Sie einrichten:

Neue Autoren bis 11.04.2010

Moses Joseph Roth (1894 1939) ab 04.03.2010
Hugo von Hoffmannsthal (1874 - 1929)
ab 11.04.2010
Hoffmann von Fallersleben (1798 - 1874)
ab 15.04.2010
Karl Freiherr von Reichenbach ( 1788 - 1869) Odisch-Magnetische Briefe
ab 25. 06. 2010
Selma Ottilie Lovisa Lagerlöf (1858 - 1940) Christuslegenden
(ab 03. 03. 2011)
Hermann Alexander Diels (1848 - 1922) Die Fragmente der Vorsokratiker
(ab 06. 03. 2011)
Ferdinand Tönnies (1855 - 1936) Über die allgemeinen Probleme der Philosophie
(ab 11. 03. 2011)
Archytas von Tarent (um 435 - 350 v. Chr); Fragmente (ab 14. 03. 2011)
Ludwig Börne (1786 - 1837): Fragmente und Aphorismen (ab 29. 04. 2011)
Gotthilf Heinrich Schubert (1780 - 1860): Fragmente und Bruchstücke (ab 22. 05.2011)

geplant:

Siegmund Freud
Friedrich Nietzsche
Wilhelm Martin Leberecht De Wette
Moritz Geiger
Gustav Roskoff

Eduard Zeller

Erweiterung bestehender Texte von bereits vorhandener Autoren
Oswald Spengler: Jahre der Entscheidung - Deutschland und die weltgeschichtliche Entwicklung ab 09.06.2010
Friedrich Wilhelm Joseph von Schelling: Die
Weltalter, Einleitung
ab 02.10.2010
Charles Baudelaire: Satan, der Dreimalgroße ab 16. 10. 2010
Johan August Strindberg: Inferno: Mysterium ab 24.11.2010
Johan August Strindberg: Inferno: Die Hand des Unsichtbaren
ab 05.12.2010
Lucius Annaeus Seneca: Der Tod ist die beste Erfindung der Natur ab 05.12. 2010
Arthur Schopenhauer: Die Welt besteht nur in unserem Kopfe ab 04. 01. 2011
Arthur Schopenhauer:
:Der Wille zum Leben ab 06.01.2011
Arthur Schopenhauer:
Selbstmord ab 08.01.2011
Platon:
Der Prometheus Mythos ab 08. 03. 2011
Protagoras: Fragmente ab 08. 03. 2011
Philolaos: Fragmente ab 13.03.2011
Jean Paul:
Das sardonische Lachen des inneren Höllenhundes des Feldpredigers Schmelzle vor dem Altar ab 23.07.2011

Neue Bonus-Stichworte

Allbegrenzung, ab 29.12.2010
Alleinschließung, ab 29.12.2010
Allgedächtnis, ab 30.12.2010
Allgüte, ab 02.01.2011
Allnotwendigkeit
ab 23.12. 2011
Allumfassung, ab 29.12.2010
Allvermächtnis, ab 30.12.2010
Atheistenkampagne
Dreiteufelsnamen ab 15.12.2010
Gottesformel, ab 02.02.2011
Guete
, ab 02.01.2011
gut, ab 02.01.2011
Nirwana.
ab 03. 01. 2011
Pansexualismus
ab 19.12.2010
Nahtod-Erfahrung
ab 18.05.2010
Nicht-Ich, ab 03.02.2011
Satan
ab15.12.2010
Satanismus
ab15.12.2010
Satanologie
ab15.12.2010
Selbstbetrug, ab 30.12.2010
Selbsttäuschung,
ab 30.12.2010
Teufel, Teufelei, Teufelswerk, teuflisch, ab 06.02.2011
TOS-Theory-Of-Everything,
ab 02.02.2011
Übel,
ab 05.01.2011
Ur-Ich, ab 21.01.2011
Unwesen,
ab 05.01.2011
Ur, ab 22. 01.2011
Ur-Bewegung, ab 22. 01.2011
Urwesen,
ab 18.01.2011
Weltformel, ab 02.02.2011
unentstanden, unerschaffen, ungeschaffen ab 13.03.2011
Zweifel, bezweifeln, zweifelhaft, zweifeln, zweifellos. zweifelsohne, verzweifeln
ab11.04.2011

Erweiterung bestehender Bonus-Stichworte

Paraklet
06.12.2010

Dauerhinweis in eigener Sache
Philos-Website wird ausschließlich aus eigenen Mitteln finanziert! Die Nutzung dieser Seite ist nicht nur kostenfrei, sondern deshalb auch frei von störenden Werbeeinblendungen! Die unter dem Stichwort Literatur aufgeführten Verlage und Instituitionen sind reine Service-Adressen, unter denen Sie auf Verlagsverzeichnisse befreundeter Verlage bei Interesse zugreifen können. Auf dieser Seite muss Farbe bekannt werden: Anonyme Anfragen und beleidigende E-Mails werden deshalb grundsätzlich nicht beantwortet! Wir behalten uns vor den Inhalt von Anfragen und ihrer Beantwortung in geeigneter Form in den Inhalt dieser Seite einfließen zu lassen, sofern dies nicht ausdrücklich anders gewünscht wird. Konstruktive Kritik ist erwünscht!

Sie ermuntern uns, wenn Sie regen Gebrauch von Philos-Website machen!
Aus diesem Grunde haben wir am 07. 06. 2011 sowohl die individuelle Suchfunktion: Individuelle Abfrage: Gesuchter Begriff eingeben Suche drücken
wie auch die Suche nach vorgegebenen Stichwörtern einfach gesuchtes Stichwort anklicken wieder aktiviert.
In beiden Fällen erhalten Sie dann die Texte aller Autoren, die auf Philos-Website unter dem gesuchten Begriff gespeichert sind und das sind nicht wenige! Zur Erleichterung der Suche wird der gesuchte Begriff fett rot markiert.